Startseite | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite » Vor Ort » Bußgeldkatalog

Bußgeldkatalog

Mitte des Jahres 2010 ist das geänderte Straßenverkehrsgesetz auch auf Gran Canaria in Kraft getreten.
Es wurde von 27 auf 20 Tatbestände verringert.
Anders als in Deutschland haben die Spanier ein Punktekonto, von dem die Punkte in Abzug gebracht werden.
In Europa eher selten, ist der Rabatt bei sofortiger Zahlung. Dieser wurde mit der Gesetzesänderung von 30 auf 50 Prozent erhöht. Die Frist zur sofortigen Zahlung wurde zugleich auf 20 Tage ausgeweitet.

Die Strafen wurden ferner vereinheitlicht. Somit macht es keinen Unterschied mehr, ob sie von einer Gemeinde oder der Guardia Civil verhängt wird.

Die durch die Strafen erzielten Einnahmen müssen zweckgebunden für Maßnahmen zur Verkehrssicherheit oder Unfallverhütung verwendet werden.

Bußgeldkatolog für Verkehrssünder

Verstoß Punkte
1. Fahren mit überhöhtem Alkoholgehalt (Miligramm pro Liter Atemluft)  
a.) mehr als 0,50 mg/l (0,30 mg/l für Berufsfahrer und Fahrneulinge mit Führerscheinbesitz unter 2 Jahren 6
a.) mehr als 0,25 mg/l bis 0,50 mg/l (0,15 mg/l bis 0,30 mg/l für Berufsfahrer und Fahrneulinge mit Führerscheinbesitz unter 2 Jahren 4
2. Fahren unter Einfluss von Rauschmitteln, Psychopharmaka, Aufputschmitteln und anderen Substanzen mit ähnlicher Wirkung. 6
3. Weigerung zur Durchführung einer Messung des Alkoholspiegels, Drogen-, Psychopharmaka-, Aufputschmittelkonsums und anderer Substanzen mit ähnlicher Wirkung. 6
4. Fahren in grob fahrlässiger Weise, Fahren entgegen der Fahrtrichtung oder Fahren auf Straßen mit Fahrverbot. 6
5. Lenken von Fahrzeugen mit Radarwarngeräten oder ähnlichen Installationen. 6
6. Überschreiten von mehr als 50 Prozent der zugelassenen Fahrzeiten oder das Unterschreiten der in den Rechtsvorschriften über den Landverkehr vorgegebenen Ruhezeiten um mehr als 50 Prozent. 6
7. Manipulation oder Mittäterschaft an Manipulationen am Fahrtenschreiber oder Tachometer. 6
8. Lenken eines Fahrzeuges mit einem fremden oder falschen Führerschein. 4
9. Werfen von Objekten auf Fahrbahnen oder dessen unmittelbaren Nähe, so dass diese eine Fahrbehinderung darstellen, einen Autounfall oder einen Brand verursachen könnten. 4
10. Missachtung des gezetzlichen Vorrangszeichens, des Zebrastreifen, des Haltegebots an Stoppschildern oder an roten Ampeln. 4
11. Missachtung des Überholverbotes und dadurch das Herbeiführen gefährlicher Situationen für den Gegenverkehroder deren Behinderung und das Überholen bei schlechter Sicht oder an unübersichtlichen Straßen. 4
12. Überholen von Radfahrern, wenn diese behindert oder gefährdet werden. 4
13. Spurwechsel bei Verletzung der Straßenverkehrsordnung. 3
14. Rückwärtsfahren auf Autobahnen oder Schnellstraßen. 4
15. Missachtung von Handzeichen bei verkehrsregelnden Polizisten. 4
16. Nichteinhaltung des Sicherheitsabstandes zum vorausfahrenden Fahrzeug. 4
17. Fahren mit Helm, Kopfhörer oder anderen Geräten, welche die Aufmerksakeit des Lenkers beeinflussen, Benutzen von Mobiltelefonen, Navigations- oder anderen Kommunikationsgeräten. 3
18. Missachtung der Sicherheitsbestimmungen wie Anschnallpflicht, Kindersitz, Helm und weiteren Sicherheitseinrichtungen. 3
19. Lenken eines Fahrzeuges ohne gültigen Führerschein oder eines Fahrzeuges ohne gültige Zulassung. 4

Geldstrafen abhängig von Geschwindigkeitsüberschreitungen:

Limit km/h 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120 Strafe Punkte
ab 31 41 51 61 71 81 91 101 111 121 100 € -
ab 51 61 71 91 101 111 121 131 141 151 300 € 2
ab 61 71 81 111 121 131 141 151 161 171 400 € 4
ab 71 81 91 121 131 141 151 161 171 181 500 € 6
ab 81 91 101 131 141 151 161 171 181 191 600 € 6